Die ADR-Schulungsbescheinigung ist eine Erlaubnis zum Befördern von Gefahrgut auf der Straße. Um die Bescheinigung zu verlängern, muss innerhalb des letzten Gültigkeitsjahres eine Fortbildungsschulung (1 1/2 Tage) besucht, und die anschließende IHK-Prüfung bestanden werden (Auffrischungs-Schulung).

Dauer: zwei Wochen

Voraussetzungen

  • Mindestalter 21 Jahre
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Grundlehrgang zum Einstieg in das Berufsfeld der gewerblichen Gütertransporte einschließlich Zusatzqualifikationen

In dieser Maßnahme können Sie das notwendige Wissen und die benötigten Fähigkeiten erwerben, die Sie in die Lage bringen können, in diesem abwechslungsreichen Berufszweig Fuß zu fassen und Erfolg zu haben. Die Schulung durch unsere kompetenten Dozenten soll den Teilnehmern die theoretischen und praktischen Kenntnisse vermitteln, die Ihnen die Möglichkeit geben in diesem interessanten Berufszweig den (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt zu schaffen.

Weiterbildung nach BKrFQG

Die Berufskraftfahrer-Weiterbildung ist für Kraftfahrer die gewerblich Personen oder Güter (über 3,5 t. zGM, incl. Anhänger) befördern und entweder eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE besitzen, ab dem 10.9. 2013/2014 Pflicht (gemäß BKrFQG).